Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Isaiah L. Kenen

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isaiah Leo „Si“ Kenen (1905-1988) (ישעיהו "סי" קינן) war der Gründer des „American Zionist Committee for Public Affairs“ (AZCPA), des Vorgängers des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC).[1]

Leben

Er wurde am 7. März 1905 in Kanada als Sohn, eines Versicherungsvertreters geboren. Der Vater, selbst gebürtig aus Kiew, war in der Zionistischen Bewegung engagiert und eröffnete den ersten Bnei Zion-Club in Toronto. Weiter besuchte Kenens Vater die ersten Versammlungen des Zionistenkongress. Isaiah Leo „Si“ Kenen studierte an der Universität Toronto und absolvierte ein Studium in Philosophie. Er heiratete eine Kommilitonin, Beatrice Bain, und sie hatten zusammen einen Sohn, Peter.

Kenen arbeitete zuerst als Journalist beim Toronto Star und zog im Jahre 1926 nach Cleveland in Ohio.[2] Er studierte Rechtswissenschaften und wurde im Jahre 1933 in die Ohio Bar association aufgenommen. Er wurde Aktivist in der Zionistischen Bewegung und im Jahre 1941 wurde er Präsident des Cleveland Zionist District. In den 1940er Jahren war er als information director der Jewish Agency tätig. Bei der Gründung des Staates Israel im Jahre 1948 unterstützte er die Israelische Delegation bei den Vereinten Nationen. Diese Periode beschrieb er in seiner Publikaton Israel's Defense Line [3] Er verstarb im Jahre 1988.

Einzelnachweise

  1. The Israeli and Arab Lobbies“, Mitchell Bard, Jewish Virtual Library, published 2006, accessed August 26, 2006.
  2. How Important Is the Israel Lobby? by David Verbeeten, Middle East Quarterly, Fall 2006, pp. 37-44.
  3. Our Jewish community faced a challenge in 1942. Numbed and helpless bystanders as Adolf Hitler waged his demoniacal war against the Jewish people, embittered by our failure to rouse the democracies to deter Hitler, to rescue and open doors to those who might be saved, American Jews assumed their responsibility during World War II. Despite the opposition of the Department of State, they made a commitment to establish an independent Jewish state where Jews could live in freedom and security.

Publikationen

  • Isaiah L Kenen: Israel's Defense Line: Her Friends and Foes in Washington, Prometheus Books, 1981.
  • Isaiah L Kenen:All my causes: An 80-year life span in many lands and for many causes, some we won and some we lost but we never gave up, Near East Research, 1985.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Isaiah L. Kenen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.