Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Isabel Wilkerson

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Isabel wilkerson 2010.jpg
Isabel Wilkerson während des Texas Book Festival im Jahre 2010.

Isabel Wilkerson (* 1961 in Washington, D.C.) ist eine mit dem Pulitzer-Preis-ausgezeichnete US-amerikanische Journalistin und Autorin des mit mehreren Preisen ausgezeichneten Sachbuchs The Warmth of Other Suns: The Epic Story of America's Great Migration, das sich mit der Wanderungsbewegung von Afroamerikanern aus den ländlichen Gebieten der Südstaaten der USA in die Industriestädte des Nordens, Nordostens und Westens zwischen 1910 und 1970 auseinandersetzt.

Leben

Isabel Wilkerson studierte Journalismus an der Howard University und wurde in dieser Zeit Herausgeberin der Uni-Zeitschrift The Hilltop. Noch während ihrer College-Zeit absolvierte sie mehrere Praktika bei Zeitungen und Zeitschriften, darunter bei der Los Angeles Times und der Washington Post.[1]

1994, als sie die Chicagoer Büroleiterin der The New York Times war, erhielt sie als erste afroamerikanische Frau den Pulitzer-Preis für Journalismus[2] für ihre Artikel, die die Auswirkungen der Überschwemmungen im Mittleren Westen während des Jahres 1993 und ihr Artikel über einen 10-jährigen Jungen, der sich um seine vier Geschwister kümmerte.[3] Mehrere von Wilkersons Reportagen wurden in die von David Garlock herausgegebene Sammlung Pulitzer Prize Feature Stories: America's Best Writing, 1979 - 2003 aufgenommen.

Wilkerson erhielt einen George S. Polk Award, 1998 eine Guggenheim Fellowship und 1994 die von der National Association of Black Journalists vergebene Auszeichnung als Journalist des Jahres.[4][5][6]

Sie unterrichtete an der Emory University, der Princeton University, der Boston University und an der Northwestern University Journalismus und gehörte zum beratenden Gremium für das Journalismus-Programm an der Columbia University.[1][7] 2010 veröffentlichte sie ihr Buch The Warmth of Other Suns|The Warmth of Other Suns: The Epic Story of America's Great Migration, an dem sie über 15 Jahre gearbeitet hatte.[8] Es setzt sich mit den drei Routen auseinander, die gewöhnlich von Afroamerikanern genutzt wurden, die zwischen 1915 und 1970 aus den Südstaaten in den Norden und den Westen der Vereinigten Staaten migrierten. Für ihr Buch interviewte Wilkerson mehr als 1000 Personen, die Teil dieser Wanderungsbewegung waren.[9] Ihr Buch schaffte es fast sofort nach Veröffentlichung auf die Bestseller-Liste der New York Times und wurde von zahlreichen Kritikern auf ihre jeweilige Liste der interessantesten und wichtigsten Bücher des Jahres 2010 aufgenommen, darunter von den Kritiker von The New York Times, The Los Angeles Times, The New Yorker, Salon.com, The Washington Post, The Economist und The Daily Beast.[10][11][12][13][14][15] Im März 2011 gewann Wilkerson mit diesem Buch den National Book Critics Circle Award in der Kategorie Sachbuch. Das Buch wurde außerdem mit dem Anisfield-Wolf Book Award, dem Mark Lynton History Prize, dem Sidney Hillman Buchpreis, dem Heartland Prize for Nonfiction ausgezeichnet und war für den Dayton Literary Peace Prize nominiert.

Veröffentlichungen

Bücher

  • The Warmth of Other Suns: The Epic Story of America's Great Migration (Random House, 2010). ISBN 978-0-679-44432-9

Essays, Kolumnen und Vorlesungen

  • The New American Reader: Recent Periodical Essays, herausgegeben von Gilbert H. Muller (McGraw-Hill, 1997)
  • "He Put a Spin on Design", in The Last Word: The New York Times Book of Obituaries and Farewells : a Celebration of Unusual Lives, herausgegeben von Marvin Siegel (William Morrow, 1997)
  • "Superstars of Dreamland", in Best American Movie Writing, herausgegeben von George Plimpton (St. Martin’s Press, 1998)
  • We Americans: Celebrating a Nation, Its People and Its Past, herausgegeben von Thomas B. Allen und Charles O. Hyman (National Geographic Society, 1999)
  • "Two Boys, a Debt, a Gun, a Victim: The Face of Violence", in Writing the World: Reading and Writing about Issues of the Day, herausgegeben von Charles R. Cooper, Susan Peck MacDonald (Macmillan, 2000). ISBN 0-312-26008-3
  • Written into History: Pulitzer Prize Reporting of the Twentieth Century, herausgegeben von Anthony Lewis (Times Books, Henry Holt and Company, 2001)
  • "First Born, Fast Grown: The Manful Life of Nicholas, 10", in Feature Writing for Newspapers and Magazines: The Pursuit of Excellence, herausgegeben von Edward Jay Friedlander und John Lee (HarperCollins College Publishers, 1997) und The Princeton Anthology of Writing, herausgegeben von John McPhee und Carol Rigolot (Princeton University Press, 2001)
  • Mehrere Artikel in Pulitzer Prize Feature Stories: America's Best Writing, 1979 - 2003, herausgegeben von David Garlock (Iowa State University Press, 1998; Wiley-Blackwell; 2nd edition, April 18, 2003)
  • "Angela Whitiker's Climb", in Class Matters, The New York Times (Times Books, 2005)
  • "Interviewing: Accelerated Intimacy", in Telling True Stories: A Nonfiction Writers' Guide from the Nieman Foundation at Harvard University, herausgegeben von Mark Kramer und Wendy Call (Plume Penguin Books, January 30, 2007)

Auszeichnungen

Einzelbelege

  1. 1,0 1,1 Emory University Education Program. Emory University. Abgerufen am 20. April 2014.
  2. 30 Moments in Journalism. NABJ. Archiviert vom Original am 6. Oktober 2008. Abgerufen am 20. April 2014.
  3. First Born, Fast Grown: The Manful Life of Nicholas, 10 (April 4, 1993). (PDF), New York Times. Abgerufen am 20. März 2014. 
  4. John Simon Guggenheim Foundation – Isabel Wilkerson. In: gf.org. Abgerufen am 12. Februar 2016 (englisch).
  5. George Polk Award winners. Long Island University. Abgerufen am 20. April 2014.
  6. National Association of Black Journalists: Past Award winners. NABJ. Archiviert vom Original am 1. Juni 2008. Abgerufen am 20. April 2014.
  7. Isabel Wilkerson, Director, Narrative Nonfiction Program. Boston University. Abgerufen am 20. April 2014.
  8. The Warmth of Other Suns: The Epic Story of America's Great Migration, Random House official website.
  9. Great Migration: The African-American Exodus North. National Public Radio. Abgerufen am 20. April 2014.
  10. Teresa Weaver: The Shelf: Top Ten of 2010. Atlanta Magazine. Abgerufen am 20. April 2014.
  11. Laura Miller: The best nonfiction books of 2010. Salon.com. Abgerufen am 20. April 2014.
  12. A Year’s Reading: Reviewers’ favorites from 2010. The New Yorker. Abgerufen am 20. April 2014.
  13. Books of the Year: Page turners. , The Economist, 2. Dezember 2010. Abgerufen am 20. April 2014. 
  14. Best nonfiction of 2010. , The Washington Post, 10. Dezember 2010. Abgerufen am 20. April 2014. 
  15. The Best of the Best Books 2010. The Daily Beast. Abgerufen am 20. April 2014.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Isabel Wilkerson aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.