Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge von Warschau war eine Synagoge des Isaak Hersz Jahrman.

Geschichte

Datei:Ząbkowska11 budynek.jpg
Die ehemalige Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge in Warschau

Die Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge war eine Synagoge an der Ząbkowskiej-Straße Nr. 11 in Warschau, wobei die Synagoge als religiöses Zentrum der Orthodoxie galt.

Das Privathaus des Isaak Hersz Jahrman wurde in den Jahren 1868–69 als zweistöckiges Gebäude gebaut, wobei erst im Jahr 1948 das Gebäude um ein weiteres Stockwerk erhöht wurde. Ein Hinterhofgebäude wurde in den Jahren 1879–80 hinzugefügt, in dem 1880 zwei Räume einer Synagoge eingerichtet wurden. Diese demolierten im Jahre 1943 die Nazis.

Im Jahre 2000 entdeckte Janusz Sujecki von dem Institut zur Erhaltung des Warschauer Kulturerbes, Reste alter Wandgemälde in den ehemaligen Synagogenräumen.

52.253354421.0399892


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Messina. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 324 Artikel (davon 112 in Jewiki angelegt und 212 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.