Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Isaac Rosa

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isaac Camacho Rosa (* 1974 in Sevilla, Andalusien, Spanien) ist ein spanischer Autor.

Leben

Rosa, der in spanischer Sprache schreibt, lebte einige Zeit in der Region Estremadura und verzog danach nach Madrid,wo er regelmäßig als Kolumnist für die Tageszeitung Público tätig ist. Seine Romane wurden in Spanien preisgekrönt.

Auszeichnungen und Preise

Veröffentlichungen

  • 1998: Adiós muchachos, Theaterstück.
  • 1999: zusammen mit José Israel García Vázquez: El ruido del mundo (Extremadura 1936). El gabinete de moscas de la mierda, Roman. Universitas Editorial.
  • 1999: La malamemoria, Roman, Del Oeste Ediciones.
  • 2001: Kosovo. La coartada humanitaria: antecedentes y evolución , Essay. Ediciones Vosa.
  • 2004: El vano ayer, Roman. Editorial Seix Barral.
  • 2007: erweiterte Neufassung von La malamemoria; ¡Otra maldita novela sobre la guerra civil!, Roman. Editorial Seix Barral.
  • 2008: El país del miedo, Roman. Editorial Seix Barral.
  • 2011: La mano invisible, Roman. Editorial Seix Barral.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Folgen Sie der behördlichen Empfehlung in FAZ vom 8. Oktober 2011, Seite L17


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Isaac Rosa aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.