Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Finanzjudentum

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Internationales Finanzjudentum)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kampfbegriff Finanzjudentum bezeichnet eine Verschwörungstheorie, wonach das Judentum die globale Herrschaft über das Geld habe. Der Begriff wurde öfters durch Nazis verwendet. Die bekannteste Aussage zu diesem Begriff findet sich in der Rede Adolf Hitlers vor dem Reichstag am 30. Januar 1939. Darin sagte er:

"Wenn es dem internationalen Finanzjudentum in und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und somit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa!"

In rechtsextremen Kreisen sind Sprüche vom "jüdischen Kapital" oder auch der "jüdischen Hochfinanz" oder dem "Wallstreet-Judentum" eine nicht tot zu kriegende antisemitische Formel. [1]

In einer Studie der Bertelsmann-Stiftung aus dem Jahr 2007 stimmten insgesamt 33% der Teilnehmer der Frage "Die Juden haben auf der Welt zu viel Einfluss" zu. Auch für die Eurokrise des 21. Jahrhunderts machen einige Gruppen und Personen das "Finanzjudentum" verantwortlich. [2]

Einzelnachweise

  1. Rechtsradikale Propaganda und wie man sie widerlegt: Finanzjudentum und Westmächte
  2. Dissertation Jens Zimmermann, Uni Duisburg: Antisemitische Phantasmen im Internet.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Finanzjudentum aus der freien Enzyklopädie PlusPedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der PlusPedia ist eine Liste der ursprünglichen PlusPedia-Autoren verfügbar.