Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Institut für Theologische Zoologie

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Institut für Theologische Zoologie ist ein im Dezember 2009 gegründetes An-Institut an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster. Geleitet wird es von Rainer Hagencord und Anton Rotzetter. Das Institut versteht sich als interdisziplinär, ökumenisch und interreligiös.

Ziele des Institutes

Das Institut möchte neben den bestehenden theologischen Anthropologien zu einer wissenschaftlich fundierten theologischen Würdigung des Tieres in einer neu geschaffenen Theologischen Zoologie beitragen. Es werden Lehrveranstaltungen angeboten, unter anderem an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster, der theologischen Fakultät in Münster und die Kooperation mit anderen theologischen Fakultäten in Deutschland und der Schweiz.

Durch Pädagogik und Katechese möchte man eine größere Sensibilität für das Thema „Bewahrung der Schöpfung“ schaffen und in diesem Zusammenhang in besonderer Weise die Tiere in den Blick nehmen. Es sollen Unterrichtsmaterialien und Arbeitshilfen erstellt und herausgegeben werden. Des Weiteren soll das Institut Exerzitien, Workshops und Exkursionen anbieten, in denen Menschen im Kontakt mit der Natur, den Pflanzen und Tieren zu einer „schöpfungsgemäßen Spiritualität“ finden. Das Institut plant, mit Bildungshäusern, Nationalparks, Zoos und ähnlichen Einrichtungen entsprechende Konzepte zu entwickeln und Veranstaltungen durchzuführen.

Siehe auch

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Institut für Theologische Zoologie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.