Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Formelle und informelle Institutionen

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Informelle Institution)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Formelle und informelle Institutionen werden hinsichtlich der Formalität der Regelkomponente einer Institution klassifiziert.

Formelle Institution

ist eine Institution, die gestaltbar ist und eine Bindungskraft nur mit Hilfe formeller Sanktionierung entfalten kann. Sie ist in der Regel schriftlich festgehalten. Der Gegenbegriff ist die informelle Institution.

Als Beispiele können geschriebene Verhaltensregeln wie Gesetze oder Verfassungen gelten.

Informelle Institution

Eine informelle Institution ist dagegen eine Institution, die einer evolutionären Entwicklung unterliegt und eine hohe Bindungskraft auch ohne formelle Sanktionierung entfaltet. Auch ist sie nicht zwangsläufig schriftlich festgehalten. Der Gegenbegriff ist die formelle Institution.

Als Beispiele können ungeschriebene Verhaltensregeln wie Normen, Sprache oder Kultur gelten.

Weblinks

Literatur

  • Gerhard Wegner, Josef Wieland (Hrsg.): Formelle und informelle Institutionen: Genese, Interaktion und Wandel. Institutionelle und Evolutorische Ökonomik, Band 6, Metropolis-Verlag


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Formelle und informelle Institutionen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.