Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ilona Elek

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ilona Schacherer-Elek (auch bekannt als Elek-Schacherer) (geb. 17. Mai 1907 in Budapest; gest. 24. Juli 1988 ebenda) war eine ungarische Florettfechterin.

Leben

Die Ausnahmesportlerin begann erst im Alter von 26 Jahren mit der Teilnahme an Wettkämpfen. Mit Ihrem Sieg im Florett-Dameneinzel 1936 war sie die erste ungarische Goldmedaillengewinnerin bei Olympischen Spielen.

Nachdem die Olympischen Spiele 1940 und 1944 infolge des Zweiten Weltkriegs ausgefallen waren, gelang Ihr 1948 erneut der Olympiasieg.

Noch im Alter von 48 Jahren gewann sie bei den Weltmeisterschaften 1955 die Bronzemedaille im Einzel und Gold mit der Mannschaft. Im Alter von 50 Jahren beendete sie ihre aktive Laufbahn.

Ilona Elek starb 1988 und ist auf dem Farkasréti-Friedhof in Budapest begraben.

Erfolge

Sie nahm dreimal an Olympischen Spielen teil, bei denen sie jeweils eine Medaille (2 x Gold, 1 x Silber) gewann.

Die mehrfache ungarische Landesmeisterin im Florettfechten wurde 1934, 1935 und 1951 im Alter von 44 Jahren Einzel-Weltmeisterin.

Statistik

Olympische Spiele

1936 in Berlin

  • Gold im Florett-Einzel

1948 in London

  • Gold im Florett-Einzel. Ihre Schwester Margit Elek belegte den 6. Platz.

1952 in Helsinki

Fechtweltmeisterschaften

1933 in Kopenhagen

  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1934 in Warschau

  • Gold im Florett-Einzel
  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1935 in Lausanne

  • Gold im Florett-Einzel
  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1936 in San Remo

  • Silber mit der Florett-Mannschaft

1937 in Paris

  • Silber im Florett-Einzel. Sie unterlag im Finale gegen Helene Mayer.
  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1948 in Den Haag

  • Silber mit der Florett-Mannschaft

1951 in Stockholm

  • Gold im Florett-Einzel

1952 in Kopenhagen

  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1953 in Brüssel

  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1954 in Luxemburg

  • Silber im Florett-Einzel
  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1955 in Rom

  • Bronze im Florett-Einzel
  • Gold mit der Florett-Mannschaft

1956 in London

  • Bronze mit der Florett-Mannschaft

Weblinks

 Commons: Ilona Elek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Vorlage:Navigationsleiste Olympiasiegerinnen im Florettfechten (Einzel)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ilona Elek aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.