Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ikabod

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ikabod ist im 1. Buch Samuel im Alten Testament der Sohn des Priesters Pinhas.

Etymologie

Für den Namen אִי־כָבוֹד I-chāwod gibt es verschiedene Deutungsvorschläge. Seinen Hauptbestandteil bildet das Substantiv כָבוֹד kāwod, welches „Schwere / Gewicht / Ansehen / Ehre / Herrlichkeit“ bedeutet. Davor steht das Element אִי־ ̓î. Dabei handelt es sich entweder um eine Interjektion (ähnlich wie אוֹי ̓ôj „wehe“), dann wäre der Name als „wehe, die Herrlichkeit“ zu übersetzen. Oder das Element ist eine Negation, dann ließe sich „keine Herrlichkeit“ übersetzen. Ferner besteht die Möglichkeit, אִי־ ̓î als Fragewort aufzufassen und „Wo ist die Herrlichkeit?“ zu übersetzen. Dazu kann der Name Ijob „Wo ist der [göttliche] Vater?“ verglichen werden.

Daneben wird diskutiert, ob Ikabod eine verkürzte Form des Namens אֲחִיכָבוֹד Achikabod („mein Bruder ist Ehre“) oder אׇבׅיכָבוֹד Abikabod („mein Vater ist Ehre“) sei. Schließlich wird in Betracht gezogen, ob der Name ursprünglich יוֹכֶבֶד Jochebed („Jahwe ist gewichtig“) gewesen sei, dazu passt die Schreibung des Namens Ikabod der Septuaginta in 1 Sam 14,3 EU als Ιωχαβηδ Iōchabēd, was eine Transkription des hebräischen Jochebed sein könnte.

Davon abweichend gibt die Septuaginta den Namen in 1 Sam 4,21 EU als Οὐαὶ βαρχαβωθ Ouai barchabōth wieder, übersetzt „wehe, Sohn der Herrlichkeit“.

Biblischer Bericht

Ikabod ist ein Sohn des Pinhas und Enkel des Priesters Eli. Sein Bruder heißt nach 1 Sam 14,3 EU Ahitub.

Sein Vater Pinhas und sein Onkel Hofni waren im Kampf gegen die Philister gestorben und die Lade Gottes von den Philistern weggeführt worden (1 Sam 4,11 EU). Als ein Bote Eli davon berichtete, fiel dieser vom Stuhl, brach sich das Genick und starb (1 Sam 4,17-18 EU). Die Geburt Ikabods setzte in dem Moment ein, in dem seine Mutter von der Wegführung der Lade und dem Tod ihres Mannes und ihres Schwiegervaters erfuhr. Seine Mutter starb bei der Geburt (1 Sam 4,19 EU). Sie gab ihm den Namen Ikabod und sprach: „Fort ist die Herrlichkeit aus Israel, denn die Lade Gottes ist weggeschleppt worden“ (1 Sam 4,22 EU).

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ikabod aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.