Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Igor Nganga

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Igor Nganga
Spielerinformationen
Geburtstag 14. April 1987
Geburtsort Republik Kongo
Größe 184 cm
Position Abwehrspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2005
2005–2007
2006–2009
2007–2008
2008–2011
2011–
FC Lausanne-Sport
BSC Young Boys U-21
BSC Young Boys
FC Chiasso (Leihe)
FC Schaffhausen
FC Aarau
25 (0)
34 (1)
4 (0)
19 (2)
84 (5)
18 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. März 2012

Igor Nganga (* 14. April 1987) ist ein Fußballspieler aus der Republik Kongo und der Demokratischen Republik Kongo. Er spielt als Verteidiger. Nganga ist in der Schweiz aufgewachsen und fällt dadurch nicht ins Ausländerkontingent.

Zur Saison 2005/06 wechselte Nganga vom FC Lausanne-Sport aus der Challenge League zum BSC Young Boys. Für diesen Verein wurde er hauptsächlich in der U-21 eingesetzt und hatte nur wenige Einsätze in der Profi-Mannschaft.

Nganga wurde im November 2007 an den FC Chiasso in die Challenge League bis Ende Juni 2008 ausgeliehen. Zur Saison 2008/09 wechselte er zum FC Schaffhausen ebenfalls in die Challenge League. Dort stieg er zum Kapitän auf und schaffte den Durchbruch in der Challenge League. Zur Saison 2011/12 wurde Nganga vom FC Aarau verpflichtet, er unterschrieb für drei Jahre.[1]. Durch die Promotion des Vereins wird er zur Saison 2013/14 in der Raiffeisen Super League zum Einsatz kommen.

Trivia

Igor Nganga wurde zu einer festen Grösse im Mittelfeld und der Fanszene des FC Aarau. Wenn er jeweils ein Tor schiesst, wird zu seinen Ehren im Stadion das Lied Gangnam Style von Psy angespielt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. FC Aarau: FCA verpflichtet Verteidiger Igor Nganga


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Igor Nganga aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.