Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ida Kohlmeyer

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ida Kohlmeyer

Ida Rittenberg Kohlmeyer (geb. 3. November 1912 in New Orleans; gest. 29. Januar 1997 ebenda) war eine US-amerikanische Malerin und Bildhauerin aus Louisiana.

Ihre Eltern Joseph und Rebecca Rittenberg waren polnisch-jüdische Immigranten, die als Pfandleiher in New Orleans tätig waren. Ida studierte Englische Literatur an der Tulane University (B.A. 1933) und begeisterte sich für lateinamerikanische Kunst. 1934 heiratete sie Hugh Kohlmeyer. 1947 besuchte sie die John McCrady Art School und nahm Unterricht am Newcomb College bei Pat Trevigno und in Massachusetts bei Hans Hofmann. 1959 hatte sie ihre erste Einzelausstellung in der Ruth White Gallery in New York.

Ab 1973 lehrte sie als Associate Professor of art an der University of New Orleans.

Werke von Kohlmeyer finden sich unter anderem im National Museum of Women in the Arts (Washington), im Smithsonian American Art Museum und im New Orleans Museum of Art. Sie zeigen den Einfluss von Mark Rothko und des abstrakten Expressionismus.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ida Kohlmeyer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.