Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hyderabad (Pakistan)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hyderabad ist eine Stadt in der Provinz Sindh in Pakistan mit 1.166.894 Einwohnern (Stand 1998). Sie liegt am Fluss Indus.

Lage

Hyderabad liegt 150 km von Karatschi entfernt. Die Stadt liegt auf etwa 13 m und empfängt im Jahresschnitt etwa 180 mm Niederschlag. Sie ist an den pakistanischen National Highway N-5 angebunden, der die bedeutendste Verkehrsader des Landes ist.

Geschichte

Hyderabad wurde 1768 von Mian Ghulam Shah Kalhoro in einem Gebiet mit mehreren Hügeln gegründet und wurde zuerst Nehrun Kot genannt. Ihr Gründer errichtete auch auf einem der Hügel die Festung Pacca Qilla.

Nach dem Tod des Gründers wurde Hyderabad Hauptstadt des Herrschaftsgebiets von Mir Fateh Ali Khan Talpur, der seit 1789 in Pacca Qilla residierte. Am 24. März 1843 eroberten nach der Schlacht von Miani die Briten unter General Charles James Napier die Stadt, die danach bis zur Unabhängigkeit Pakistans die Herrschaft innehatten. Danach war Hyderabad von 1947 bis 1955 Hauptstadt von Sindh.

Wirtschaft

Die Stadt ist Handelszentrum für Hirse, Weizen, Reis und Baumwolle. Es werden Textilien, Schmuck, Leder-, Metall-, Lack- und Glaswaren sowie Zement produziert.

Bildung

Hyderabad beherbergt mehrere Hochschulen, von denen die ersten 1947 und 1963 gegründet wurden. Die meisten liegen in der Stadt Jamshoro im Nordwesten von Hyderabad. Bedeutende sind:

Religion

Die Stadt ist Sitz einer Diözese der Church of Pakistan sowie Sitz des Bistum Hyderabad in Pakistan.

Weblinks

 Commons: Hyderabad (Pakistan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hyderabad (Pakistan) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.