Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hyam Isaacs

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hyam Isaacs (geb. 9. Mai 1927 in Johannesburg; gest. 11. Mai 2003) war ein südafrikanischer Arzt und Physiologe.

Leben

Nach dem ersten Medizinstudium (bis 1950), das er mit einem Bachelor of Medicine abschloss, begann er zunächst eine Facharztweiterbildung in Innerer Medizin an der Witwatersrand-Universität, wo er auch 1963 promovierte.[1]

Zu seinen beruflichen Stationen zählten die Tätigkeiten als Assistenzarzt am Johannesburg General Hospital (1951–1953), als Forschungsbeauftragter am Memorial Hospital in Krugersdorp (1954), seit 1955 auch frei praktizierend, ferner als Amtsarzt für den Bergbaubezirk am Duff Scott Memorial Hospital in Stilfontein, danach in London für den Hospital Service (1957–1958) sowie als medizinischer Fachreferent in der Provinzverwaltung von Transvaal (1959–1961).[1]

Später wechselte Isaacs dann aber in die Physiologie mit einem Lehrauftrag als Senior Lecturer (1961–1990) an der Witwatersrand-Universität und paralleler Tätigkeit in privater Praxis. Ab 1965 war er Medizinischer Direktor der Muscular Research Foundation of South Africa in Johannesburg.[2][1]

1961 beschrieb er das später auch nach ihm benannte Isaac-Mertens-Syndrom.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 PRABOOK: Hyam Isaacs. auf www.prabook.com (englisch)
  2. Norman A. Blumberg: In Memoriam. Hyam Isaacs. In: The South African Medical Journal, Vol. 93 (2003), Heft 8, S. 596


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hyam Isaacs aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.