Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hugo Herrmann (Schriftsteller)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Herrmann (geb. 23. Juni 1887 in Mährisch-Trübau; gest. 1. Januar 1940 in Jerusalem) war ein zionistischer Autor und Verleger.

Leben

Herrmann war einer der Gründer der jüdischen Studentenorganisation Bar Kochba in Prag, wo er zur Redaktion der Selbstwehr gehörte und war von 1913 bis 1914 Chefredakteur der Jüdischen Rundschau. Von 1919 bis 1922 war Herrmann Redakteur des Jüdischen Volksblatts in Mährisch-Ostrau und arbeitete danach für den Keren Hajessod. In Jerusalem ließ er sich 1934 nieder. Neben jüdischen und speziell zionistischen Themen veröffentlichte Herrmann viele Beschreibungen seiner ausgedehnten Reisen in Palästina.

Werke

Die folgende Liste umfasst nur eine Auswahl der Veröffentlichungen von Freimann in chronologischer Reihenfolge:

  • Chad Gadja: Das Peßachbuch. Berlin, 1914.
  • Eine werdende Welt. Reiseeindrücke aus Palästina. Prag, 1925.
  • Palästina wie es wirklich ist: Mit 72 Bildern nach Originalaufnahmen und 2 Landkarten. Leipzig, 1933
  • Palästina heute. Licht und Schatten. Tel Aviv, 1935.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hugo Herrmann (Schriftsteller) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.