Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hugh Raffles

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugh Raffles (geboren 1958 in London, Großbritannien) ist ein britischer Anthropologe, Hochschullehrer und Autor.

Leben

Raffles entstammt einem jüdischen Elternhaus und wuchs in London auf. An der University of Warwick in England machte er sein Bachelorexamen und ging danach an die University of London, die er mit dem Master of Arts abschloss. 1989 beendete er ein Postgraduiertenstudium an der Yale School of Forestry and Environmental Studies.

Seit dem Beginn der 1990er Jahre lebt Raffles in New York City. Er ist dort an The New School Professor for Anthropology and Life Studies.

Veröffentlichungen

  • In Amazonia: A Natural History. Princeton University Press, Princeton, New Jersey, USA 2002, ISBN 0-691-04885-1.
  • Beitrag in: Anita Baviskar (Hrsg.): Waterscapes: The Cultural Politics of a Natural Resources. Permanent Black, Delhi, India 2007.
  • Insectopedia. Pantheon, New York City, USA 2010, ISBN 978-0-375-42386-4.
    • deutsch: Insektopädie. aus dem Englischen übersetzt von Thomas Schestag. Matthes & Seitz, Berlin 2013, ISBN 978-3-88221-080-4.[1]
  • Mit Tim Edgar (Fotografien): Insect Theatre. Black Dog Publishing, London 2013, ISBN 978-1-908966-11-7.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Im Allerkleinsten öffnet sich das Tor zu einer Welt. In: FAZ. 2. Dezember 2013, S. 28.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hugh Raffles aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.