Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hodu

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hodu [ L" Karu biSch'mo ] hebr. ‏"הוֹדוּ לה' קָרְאוּ בִּשְּׂמוֹ " ‎; dt. „Huldiget Gott, verkündet seinen Namen “[1]) auch Hodu-Formel [2] oder Hodu-Psalm ist ein Dankgebet und gehört zum Psalm 118. Es stammt aus dem Buch der Chroniken 16:8-36 und gehört zu den längeren der Dankgebeten . Das Dankgebet wurde zuerst noch bei David gebetet, danach entwickelte es sich zum Standard-Gebet.[3] Psalm 105,1; 106,1 sowie 107, 1 beginnen mit der Hodu-Formel und gehört in allen drei Psalmen zum Grundbestand. Die Hodu-Formel verbindet diese Geschichtspsalmen mit dem nachfolgenden Psalm 107.[4] Die "Hodu-Formel"/"Hodu-Psalmen" bildet einen Bestandteil von Psuke desimra, am Schacharit und Schabbat.

Texte

„ Huldiget Gott, verkündet seinen Namen, machet unter die Völker seines Wirkens Thaten bekannt. Lobsinget ihm, sinnet über alle seine Wunder. Suchet euren Ruhm in seinem heiligen Namen, daß sich das Herz Derer freue, die Gott suchen. Erforschet Gott und seinen unwiderstehlichen Willen, suchet sein Angesicht immerdar. Gedenket seiner Wunder, die er gethan, seiner Belehrungsthaten und der Rechtsaussprüche seines Mundes. [5]

„Bekennet Gott, daß er gut sei, daß immerdar seine Liebe walte. Sage es Jisrael doch, daß immerdar seine Liebe walte! Sage es doch das Haus Aharon's, daß immerdar seine Liebe walte! Sagen es doch die Gottesfürchtigen, daß immerdar seine liebe walte! [6]

Literatur

  • Siddur schma kolenu. dt. Übers. Raw Joseph Scheuer, bearb. Albert Richter / Edouard Selig, hg. Israelitische Cultusgemeinde Zürich, Verlag Morascha, Basel 1996 / 9. Aufl. 2011, S.

Einzelnachweise

  1. Samson Raphael Hirsch: Siddûr tefillôt Yiśrāʾēl, Kaufmann, Frankfurt 1895; 3. Aufl. 1921, S. 46f
  2. Judith Gärtner: Die Geschichtspsalmen Mohr Siebeck, 2012 Tübingen, S. 137, 371, 364, 363, 365, 284, 370, 285
  3. Hayim Halevy Donin :To pray as a Jew: a guide to the prayer book and the synagogue service, S. 176
  4. Judith Gärtner: Die Geschichtspsalmen Mohr Siebeck, 2012 Tübingen, S. 137, 371, 364, 363, 365, 284, 370, 285
  5. Samson Raphael Hirsch: Siddûr tefillôt Yiśrāʾēl, Kaufmann, Frankfurt 1895; 3. Aufl. 1921, S. 46f
  6. Samson Raphael Hirsch: Siddûr tefillôt Yiśrāʾēl, Kaufmann, Frankfurt 1895; 3. Aufl. 1921, S. 585

Andere Wikis