Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hitachdut HaTeimanim beJisra’el

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hitachdut HaTeimanim beJisra'el
hebr. ‏התאחדות התימנים בישראל
russisch Ассоциация йеменцев в Израиле
deutsch Jemenitische Vereinigung in Israel
Partei­vorsitzender Saadia Kobashi
Secharja Gloska
Schimon Garidi
Mosche Mekeitin
Gründung 1923
Auflösung 10. September 1951
Aus­richtung Vertretung der Interessen von jemenitischen Juden
Parlamentsmandate 1[1]

Hitachdut HaTeimanim beJisra'el (hebr. ‏התאחדות התימנים בישראל‎, russisch Ассоциация йеменцев в Израиле, lit. Jemenitische Vereinigung in Israel) war eine politische Partei in Israel.

Geschichte

Die Partei wurde 1923 von jemenitischen Juden gegründet.

An der ersten Wahl nach der Unabhängigkeitserklärung am 25. Januar 1949 nahm die Hitachdut HaTeimanim beJisra'el erfolgreich teil[1] und erlangte einen Sitz in der ersten Knesset.[2]

Durch die Operation Fliegender Teppich gelangten in den Jahren 1949/1950 viele jeminitische Juden nach Israel. Hitachdut HaTeimanim beJisra'el konnte jedoch diese Einwanderer nicht für sich gewinnen und bei den zweiten Wahlen am 30. Juli 1951 gewann sie nur einen Sitz in der Zweiten Knesset.[3]

Am 10. September 1951 vereinigte sich Hitachdut HaTeimanim beJisra'el mit HaTzionim HaKlaliym (Allgemeine Zionisten). Kurz vor den Wahlen 1955, die am 26. Juli stattfanden, trennte sich Schimon Garidi von der HaTzionim HaKlaliym, um Hitachdut HaTeimanim beJisra'el zu reformieren. Dieser Schritt wurde vom Knesset House Committee nicht zugelassen.[1]

Bei den Wahlen 1955 konnte die Hitachdut HaTeimanim beJisra'el kein Mandat in der Dritten Knesset erzielen und scheiterte an der Sperrklausel, so auch bei den Wahlen 1959 (als Jemenitische Fraktion), 1973 und 1988.

Nach der Fusion der HaTzionim HaKlaliym und der Miflaga Progresivit am 8. Mai 1961 zur Miflaga Liberalit Jisra’elit (Liberale Partei),[4] konnte diese bei der Wahl 1961 zur Fünften Knesset ihr bestes Ergebnis mit 17 Mandaten erzielen.[4] Die Miflaga Liberalit Jisra’elit bildete mit der Cherut eine Allianz unter dem Namen Gachal.[5]

Abgeordnete in der Knesset

Knesset
(Anzahl Mandate)
Abgeordnete der Knesset Anmerkungen
Erste
(1)
Secharja Gloska
Zweite
(1)
Schimon Garidi

Weblinks

Yemenite Association. In: Knesset Members. Knesset, abgerufen am 17. Februar 2014.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Yemenite Association. In: Knesset Members. Knesset, abgerufen am 17. Februar 2014.
  2. Factional and Government Make-Up of the First Knesset. Knesset, abgerufen am 17. Februar 2014.
  3. Factional and Government Make-Up of the Second Knesset. Knesset, abgerufen am 17. Februar 2014.
  4. 4,0 4,1 Liberal Party of Israel. In: Knesset Members. Knesset, abgerufen am 17. Februar 2014.
  5. Herut-Liberal Bloc. In: Knesset Members. Knesset, abgerufen am 17. Februar 2014.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hitachdut HaTeimanim beJisra’el aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.