Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hillel Zaks

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hillel Zaks

Rav Hillel Zaks (1931-2015) war Rosch Jeschiwas Knesses Hagedoilo-Chevron in Modiin Ilit.

Leben

Er war ein bedeutender Rosch Jeschiwa, der Toiro bei unzähligen Talmidim verbreitet hat. Er war ein Enkel des Chofetz Chajim. Tausende der Talmidim von Hillel Zaks und viele Bewohner der Stadt, die näheren Kontakt mit ihm hatten, zerrissen ihre Kleider in Trauer, als sie von seinem Tod erfuhren. Rav Zaks war wie eine Brücke zu vorhergehenden Generationen und verbreitete Mesirus Nefesch für Limud Hatoiro und Awoidas Haschem. Seine enthusiastischen Schiurim trugen dazu bei, seine vielen Talmidim mit Liebe zur Toiro zu begeistern. Gleichzeitig unternahm er viele Reisen, um die Finanzen der Jeschiwa abzusichern. Rav Zaks war ein Vorbild von einem Menschen, der nur für die Toire lebte und nichts in dieser Welt brauchte, ausser seinen grössten Wunsch zu erfüllen, andere Jiden näher zur Toiro zu bringen. Die Bewohner von Modiin Ilit empfingen Rav Zaks, als die Jeschiwa in der Stadt eröffnet wurde. Er war für seine aussergewöhnliche Fähigkeit, tiefe Konzepte auf einfachste Art zu erklären, bekannt.

Rav Zaks hinterliess Rebbetzen Esther Zaks, seinen Sohn und Nachfolger Rav Jitzchok Seev Zaks, seine Töchter sowie Enkel und Urenkel.

Andere Wikis


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.