Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hetty E. Verolme

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hetty Esther Verolme (* 1930 in Belgien) lebt in Australien, ist eine Überlebende des Konzentrationslagers Bergen-Belsen und Autorin.

Leben

Verolme ist eine Tochter der Familie Werkendam. Ein Jahr nach ihrer Geburt zog die Familie nach Amsterdam. Ende des Jahres 1943 wurden Hetty, ihre beiden Brüder Max und Jackie sowie ihre Eltern dort verhaftet, im Durchgangslager Westerbork interniert und später in das Konzentrationslager Bergen-Belsen deportiert. Im Dezember 1944 wurden die Eltern von 40 Kindern mit unbekanntem Ziel deportiert. Die Gruppe der Kinder im Alter von 10 Monaten und 16 Jahren bliebn alleine zurück und wurden in das sogenannte Kinderhaus eingewiesen. Hetty betreute hier mit den älteren Kindern und geleitet von Luba Frederick, einer polnischen Jüdin, die Gruppe, gemeinsam versuchen sie zu überleben.

Wenige Tage nach der Befreiung des Lagers am 13. April 1945 fertigte Hetty auf Wunsch ihrer englischen Befreier eine kurze Niederschrift über ihre Erlebnisse an. 1954 emigrierte sie nach Australien. Im Jahr 2000 veröffentlichte sie ein Buch über das Kinderhaus. Detailliert beschreibt sie das Grauen des Lagerlebens. Das Buch wurde in Australien mit dem National Literary Award und dem Christina Stead Award from the Fellowship of Australian Writers ausgezeichnet.

Werke

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hetty E. Verolme aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.