Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hermann Usener

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Hermann Usener - Imagines philologorum.jpg
Fotografie von Hermann Usener (1901)

Hermann Carl Usener (* 23. Oktober 1834 in Weilburg; † 21. Oktober 1905 in Bonn) war ein deutscher klassischer Philologe und Religionswissenschaftler.

Usener studierte seit 1853 in Heidelberg, München, Göttingen und Bonn, wo er 1857/58 mit einer Dissertation Analecta Theophrastea promoviert wurde. Von 1858 bis 1861 war er Lehrer am Joachimsthalschen Gymnasium zu Berlin. Am 7. Mai 1861 wurde Usener außerordentlicher Professor an der Universität und der Kantonsschule in Bern, zum Sommersemester 1863 ordentlicher Professor in Greifswald. Zum Sommersemester 1866 wechselte er als Nachfolger Friedrich Wilhelm Ritschls an die Universität Bonn, wo er bis zu seiner Emeritierung am 13. Juni 1902 blieb. Zusammen mit Franz Bücheler machte er die Universität Bonn zu einem Zentrum der damaligen klassischen Philologie. 1874/75 war er Dekan, 1882/83 Rektor.

Familie

Seine Eltern waren Georg Friedrich Usener (* 20. August 1789, † 15. April 1854) Land-Oberschultheiß in Weilburg und dessen Ehefrau Charlotte Henriette Caroline Vogler (* 1798, † 1855).

Usener heiratete am 4. September 1866 in Marburg Caroline (Lily) Dilthey (* 25. Februar 1846; † 14. März 1920). Sie war die Schwester des Philosophen Wilhelm Dilthey und des Archäologen Karl Dilthey. Seite Tochter Maria heiratete 1899 den Altphilologen Albrecht Dieterich. Sein Sohn Karl Albert Hermann (1876-1928) wurde Oberleutnant.

Schriften

  • Alexandri Aphrodisiensis problematorum lib. III. et IV. (Berlin 1859),
  • Scholia in Lucani bellum civile (Leipzig. 1869, Bd. 1),
  • Anecdoton Holderi (Bonn 1877),
  • Legenden der Pelagia (Bonn 1879),
  • De Stephano Alexandrino (Bonn 1880),
  • Acta S. Marinae et S. Christophori (Bonn 1886),
  • Altgriechischer Versbau (Bonn 1887),
  • Epicurea (Leipzig 1887) und zahlreiche Beiträge zum Rheinischen Museum.
  • Das Weihnachtsfest. Religionsgeschichtliche Untersuchungen. Erster Teil. Kapitel I bis III, 3. Auflage 1969, Bonn, Bouvier

Auch gab er Karl Ludwig Kaysers Homerische Abhandlungen (Leipzig 1881) heraus und Jakob BernaysGesammelte Abhandlungen.

Literatur

Weblinks

 Commons: Hermann Usener – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Hermann Usener – Quellen und Volltexte
Vorlage:Navigationsleiste Klassische Philologie in Bonn


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hermann Usener aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.