Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hermann Upmann

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Upmann (* 11. Juni 1902 in Brackwede; † 10. September 1944 in Belgien) war ein deutscher Politiker und NSDAP-Kreisleiter

Leben

Hermann Upmann war Inhaber einer Drogerie in Brackwede und betrieb diese ab dem Jahr 1930. Am 1. Juli 1924 trat er in die SA ein und war Mitglied im Völkischen Block. In der Ortsgruppe Bielefeld wurde er am 9. Mai 1925 Mitglied der NSDAP und war hier von 1926 bis 1929 Presseamtsleiter. Im Anschluss daran hatte er verschiedene Posten in der Ortsgruppe Brackwede inne, bevor er im August 1934 NSDAP-Kreisleiter in Bielefeld-Land wurde. In diesem Amt blieb er bis zum 3. März 1938 und wechselte dann als Kreisleiter nach Borken-Bocholt. Hier blieb er –mit Unterbrechungen- bis zum 5. Dezember 1942, als er zur Wehrmacht einberufen wurde. Bei den Kämpfen in Belgien fand er als Gefreiter den Tod.

Literatur

  • Wolfgang Stelbrink: Die Kreisleiter der NSDAP in Westfalen und Lippe. (= Veröffentlichungen der Staatlichen Archive des Landes Nordrhein-Westfalen, Reihe C: Quellen und Forschungen, Band 48) herausgegeben vom nordrhein-westfälischen Staatsarchiv Münster.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hermann Upmann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.