Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hermann Schiff

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Schiff (eigentlich David Bär Schiff; geb. 1. Mai 1801 in Hamburg; gest. 1. April 1867 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller.

Leben

Hermann Schiff war der Vetter Heinrich Heines. Nach seinem Philosophie-Studium in Göttingen, Berlin und Jena (mit Promotion 1825) beschäftigte er sich mit Musik und Literatur. Er siedelte nach Leipzig über, wo er die Literaturzeitschrift Der Dichterspiegel redigierte. Danach zog er nach Berlin, wo er an verschiedenen Zeitschriften mitarbeitete. Im Jahr 1835 kehrte er nach Hamburg zurück. Hier war er als Journalist tätig. Um den Lebensunterhalt zu bestreiten, betätigte er sich auch als Schauspieler, Fechtmeister, Dichter, Musiker, Balletttänzer und Notenschreiber. Er lebte in großer Bedürftigkeit und starb, protestantisch getauft, im Armenhaus. Er wurde dennoch auf dem jüdischen Friedhof beerdigt, da sich kein Dokument über die erfolgte Taufe finden ließ.

Literatur

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hermann Schiff aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.064 Artikel (davon 921 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.