Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Henauer und Witschi

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henauer und Witschi waren Schweizer Architekten und führten gemeinsam ein Architekturbüro in Zürich. Ihr bedeutendster Bau ist die dortige Börse.

Walter Henauer

Walter Henauer (* 16. Juli 1880 in Zürich, † 7. Februar 1975 in Muralto) erwarb sein Architekturdiplom am Technikum in Winterthur. Nach weiterem Studium als Fachhörer an der TH München arbeitete er 1903–10 in Dresden, Leipzig und Berlin. 1908/09 absolvierte er einen Studienaufenthalt in Florenz und Rom. Ein eigenes Büro gründete er 1911 in Zürich, das er ab 1913–36 mit Witschi gemeinsam betrieb.

1933 gründete Henauer die Schweizer Baumusterzentrale, die er 30 Jahre lang erfolgreich leitete.

Ernst Witschi

Ernst Witschi (* 5. März 1881 in Mehlsecken bei Reiden, † 24. Juni 1959 in Zürich) absolvierte in Zürich eine Bauzeichnerlehre und arbeitete dann 1910–11 in verschiedenen Berliner Architekturbüros. Von 1911–13 leitete er für das Büro des Berliner Architekten Franz Ahrens den Bau des Zürcher Kasper-Escher-Hauses. Daraufhin begann er die über 20-jährige Partnerschaft mit Henauer. 1936 gründete er nach Auflösung des gemeinsamen Büros zusammen mit seinem Sohn ein Büro, in dem er bis zu seinem Todesjahr arbeitete.

Werke (Auswahl)

Datei:Neue Boerse Zurich 1930.jpg
Börse in Zürich, ca. 1930

Henauer und Witschi

  • Kurhaus Victoria, Orselina, 1911–12
  • Kurhotel Esplanade, Locarno-Minusio, 1911–13
  • Bezirksgebäude, Uster, 1914
  • Geschäftshäuser Stampfenbach-/Walchestrasse, Zürich, 1914–18
  • Pflegeanstalt, Uster, 1917–18
  • Synagoge Freigutstrasse, Zürich, 1923–24
  • Schanzenhof, Zürich, 1926–27
  • Börse, Zürich, 1928–30
  • Schulhaus Friesenberg, Zürich, 1930–31 und 1945

Henauer

  • Reformierte Kirche, Wettingen, 1939
    Datei:Wettingen ref Kirche.jpg
    Reformierte Kirche in Wettingen
  • Diasporakirche, Koblenz, 1938–39
  • Einfamilienhausausstellung, Witikon, 1942
  • Claridenhof, Zürich, 1946
  • Meteorologische Zentralanstalt, 1947–49
  • Talhof, Zürich, 1949–50

Literatur

  • Isabelle Rucki und Dorothee Huber (Hg): Architektenlexikon der Schweiz – 19./20. Jahrhundert Basel: Birkhäuser 1998. ISBN 3-7643-5261-2


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Henauer und Witschi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.