Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Mordechai Jakob Breisch

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Helkat Ya'acov)
Wechseln zu: Navigation, Suche
ChelkotYaakov.jpg

Mordechai Jakob Breisch (geb. 1895 in Galizien; gest. 1976 in Zürich; Jahrzeit: 14. Kislew), genannt nach seinem Hauptwerk Chelkas Jakow, war ein bekannter und geschätzter haredischer Rabbiner

Rabbiner Mordechai Jakob Breisch wurde 1895 im galizischen Sokal in eine Familie von Belser Chassidim geboren. Nach intensiven Torastudien wurde er nach dem Ersten Weltkrieg Rabbiner in Lemberg. 1929 wurde er nach Duisburg berufen, um dort der orthodoxen Gemeinde Machsike Hadas vorzustehen. Im März 1933 wurde Rav Breisch brutal von SS-Leuten in seiner Wohnung und Tage später in aller Öffentlichkeit misshandelt und floh schließlich zunächst ohne seine Familie über Belgien nach Frankreich, da seine Frau hochschwanger war.

1935 wurde Rav Breisch Rabbiner der Gemeinde Agudas Achim in Zürich, die er in über vierzigjähriger Tätigkeit zu einer blühenden Tora-Gemeinde entwickelte. Schon in Duisburg und noch mehr in Zürich überzeugte er viele junge Leute, sich dem Torastudium zumindest zeitweise zu widmen. Rav Breisch schrieb einige Bände von Responsen, die unter dem Namen Chelkas Jakow veröffentlicht wurden. 1967 begründete er das Kollel Le’horaah Chelkas Jakow in Bnei Brak.

Rav Breisch war ein allseits anerkannter und geschätzter Toragelehrter. Er starb 1976 in Zürich.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.