Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Heinz Goldberg (Übersetzer)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Goldberg (geb. 23. Mai 1910 in Szittkehmen/Ostpreußen; gest. Oktober 1971 in Schwerin)[1] war ein deutscher Übersetzer.

Leben

Heinz Goldberg wirkte ab den Dreißigerjahren als Lektor für Finnisch an der Berliner "Auslandshochschule". Nach 1945 lebte er als freier Übersetzer in Schwerin. Goldberg, der ab 1952 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR war, übersetzte erzählende Prosa aus dem Finnischen ins Deutsche.

Übersetzungen

  • Minna Canth: Die Trödel-Lopo, Leipzig 1970
  • Finnen erzählen, Rostock 1964
  • Finnische Tiermärchen, Berlin 1952
  • Der gute Held, Berlin 1952 (übersetzt zusammen mit Gertraud Goldberg)
  • Kalewala, Leipzig 1959
  • Yrjö Kokko: Der Weg der vier Winde, Rostock 1973
  • Martti Larni: Gauner wider Willen, Rostock 1962
  • Martti Larni: Die schöne Schweinehirtin oder Die Erinnerungen der Kommerzienrätin Minna Karlsson-Kananen, Rostock 1965
  • Johannes Linnankoski: Don Juan in Suomi, Rostock 1963
  • Johannes Linnankoski: Die Flüchtlinge, Rostock 1987
  • Märchen aus Finnland, Berlin 1953
  • Elvi Sinvero: Das verschwundene Porträt, Rostock 1969
  • Yrjö Soini: Zweimal Adam und einmal Eva, Leipzig [u.a.] 1943
  • Wildmarkgeschichten, Leipzig 1957

Einzelnachweise

  1. Peter Lübbe: Kulturelle Auslandsbeziehungen der DDR: Das Beispiel Finnland. Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1981, S. 210


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Heinz Goldberg (Übersetzer) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.