Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Heinz-Joachim Aris

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz-Joachim Aris

Heinz-Joachim Aris (geb. 7. Mai 1934 in Dresden; gest. am 24. März 2017 ebenda), Vorsitzender im Sächsischen Landesverband der Jüdischen Gemeinden Deutschlands und Präsidiumsmitglied im Zentralrat der Juden in Deutschland (dort zuständig für Bildungsarbeit); seine Mutter war ursprünglich nichtjüdisch, war aber eine der ersten, die nach dem Krieg bei Rabbiner Martin Riesenburger konvertierte, nachdem sie aus Liebe einen Juden (Heinz-Joachims Vater Helmut) geheiratet hatte.

Nach dem Abitur studierte Heinz-Joachim Aris Wirtschaftswissenschaften in Leipzig. Von 1959 bis 1991 arbeitete er in verschiedenen Leitungsfunktionen in der Industrie, engagierte sich in der Gewerkschaft und kümmerte sich um den Tennis-Nachwuchs und den Hochschulsport.

Nachdem sein Vater 1987 gestorben war, engagierte er sich auf Bitten der Gemeinde für die Jüdische Gemeinde Dresden und die jüdische Gemeinschaft in der DDR. Seit seinem Ausstieg aus dem aktiven Berufsleben widmete er sich als Geschäftsführer über zwanzig Jahre lang der Dresdner Gemeinde.

Darüber hinaus war er engagiert im Stiftungsrat Sächsischer Gedenkstätten, des Jüdischen Museums Berlin und im Kuratorium der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas sowie Mitglied im Rundfunkrat des MDR.

Für seinen Einsatz für die jüdische Gemeinschaft erhielt er vom Freistaat den Sächsischen Verdienstorden.

Weblinks

Andere Wikis


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.065 Artikel (davon 922 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.