Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hecht Synagoge

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hecht Synagoge in Jerusalem (Israel) wurde 1981 auf dem Gelände der Hebräischen Universität Jerusalem am Skopusberg erbaut.

Die Errichtung des massiven Gebäudes wurde von der Familie des US-amerikanischen Senators und Botschafter auf den Bahamas Chic Hecht (1928-2006) initiiert[1].

Die Synagoge ist bekannt für das einzigartige Arrangement des Toraschreins. Ferner hat man von der Synagoge aus einen einen herausragenen Panoramablick über die Altstadt von Jerusalem[2].

Designer des Gebäudes ist der israelische Architekt Ram Karmi (1931-2013), der den Gebetraum nicht - wie bei religiösen Gebäuden in Jerusalem üblich - in Richtung Tempelberg ausrichtete, sondern stattdessen den Bau mit einem Fenster mit Blick auf den Tempelberg ausgestattet hat[3].

Weblinks

 Commons: Hecht Synagoge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Artikel im Bulletin Journal vom 16. Juli 1981, Seiten 2 & 9 (englisch)
  2. Hecht Synagogue: A fortress of faith overlooks Jerusalem (englisch)
  3. Jerusalem - Heilige Stätten der Juden, Miriam Magall, Seiten 98 ff.
31.79191935.242285


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hecht Synagoge aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.