Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hauch (Adelsgeschlecht)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Haunsheim Dreifaltigkeitskirche 790.JPG
Wappen der von Hauch an einem Epitaph in der Dreifaltigkeitskirche in Haunsheim

Hauch ist der Name eines evangelischen Freiherrengeschlechts, das in Schloss Haunsheim ansässig ist.

Geschichte

Datei:Haunsheim Schloss 51.JPG
Schloss Haunsheim, Ansicht von Südosten

Am 14. November 1876 wurde Melchior Karl Hauch (1845–1887), Herr auf Haunsheim (Schwaben), in München in den Adels- und Freiherrenstand erhoben und einen Monat später im Königreich Bayern auch in der Freiherrnklasse immatrikuliert. Das im Hauch'schen Familienbesitz befindliche Schloss Haunsheim[1] ist heute teilweise der Öffentlichkeit zugänglich.

Wappen

Rotes Schildeshaupt, darin ein siebenstrahliger silberner Stern, darunter in Silber zwei aufgerichtete rote Spitzen, begleitet von drei golden besamten siebenblättrigen roten Rosen. Aus der Freiherrnkrone des mit rot-silbernen Decken verzierten Turnierhelms wächst eine naturfarbige springende Gämse zwischen offenem, rechts roten, links silbernen Fluge hervor. Wahlspruch: „Ich traw mein Stern“.

Quellen

Einzelnachweis

  1. http://www.bndlg.de/schloss-haunsheim/


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hauch (Adelsgeschlecht) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.