Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Harve Bennett

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Harve bennet (2009).jpg
Harve Bennett (Februar 2009)

Harve Bennett (geb. 17. August 1930 in Chicago, Illinois; gest. 25. Februar 2015[1] in Medford, Oregon) war ein US-amerikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor.

Leben und Wirken

Vor seiner Karriere im Filmgeschäft studierte er an der University of California.

Sein Debüt als Produzent sowie Drehbuchautor gab er 1968 mit der Fernsehserie The Mod Squad. Bis in die 1980er Jahre hinein war er ausschließlich für das Fernsehen zuständig. So war er etwa Ausführender Produzent für einige Episoden der Fernsehserie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann. Für die 1982 gedrehte Miniserie A Woman Called Golda wurde Bennett mit einem Emmy ausgezeichnet.

Mit seinem Mitwirken an dem Drehbuch und der Produktion zum Science-Fiction-Film Star Trek II: Der Zorn des Khan gab er 1982 sein Kinodebüt. In diesen Funktionen war er bis einschließlich Star Trek V: Am Rande des Universums maßgeblich an den Kinoproduktionen des populären Star-Trek-Franchise beteiligt. In Star Trek V hatte er auch einen Cameo-Auftritt als Admiral der Sternenflotte.

Danach wandte er sich wieder dem Fernsehen zu. 1992 verfasste er das Drehbuch zum Katastrophenfilm Katastrophenflug 232 und er entwickelte die Fernsehserie Time Trax – Zurück in die Zukunft, für die er auch einige Drehbücher verfasste.

Bennett starb am 25. Februar 2015 in Medford, Oregon, im Alter von 84 Jahren.[2]

Filmografie (Auswahl)

als Produzent

als Drehbuchautor

  • 1983: Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock
  • 1986: Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart
  • 1989: Star Trek V: Am Rande des Universums
  • 1992: Katastrophenflug 232 (A Thousand Heroes)

Weblinks

 Commons: Harve Bennett – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. New York Times vom 07. März 2015 (englisch, abgerufen am 8. März 2015)
  2. Dave McNary: ‘Star Trek’ Producer Harve Bennett Dies. In: Variety vom 5. März 2015 (englisch, abgerufen am 8. März 2015).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Harve Bennett aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.