Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hartgas

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Hartgas versteht man in der elektrischen Energietechnik Materialien, die zur Löschung von Schaltlichtbögen in elektrischen Anlagen, speziell in elektrischen Leistungsschaltern eingesetzt werden.

Funktionsweise

Wird der Lichtbogen in enge Berührung mit dem als Hartgas verwendeten Material gebracht, werden dessen Bestandteile durch die hohen Temperaturen in flüchtige Bestandteile zersetzt. Das dadurch entstehende Gas sorgt für einen örtlichen Überdruck, der dem Lichtbogen Energie entzieht und damit für dessen Löschung sorgt.

Materialien

Die Materialien, die als Hartgas verwendet werden, müssen rußfrei zersetzen und dürfen keine Kriechwege für den Lichtbogen bilden. Dafür geeignet sind beispielsweise Harnstoff oder Plexiglas, aber auch andere, speziell für diese Anwendung entwickelte Materialien wie der Polyamid-Kunststoff PA 66. Zum Zwecke des Brandschutzes wird dem Material roter Phosphor zugesetzt.

Literatur

  • Albert Keil; Eduard Vinaricky (Hrsg.): Elektrische Kontakte, Werkstoffe und Anwendungen : Grundlagen, Technologien, Prüfverfahren. Springer, Berlin 2002, ISBN 3-540-42431-8, S. 438.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hartgas aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Supermohi. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 110 Artikel (davon 2 in Jewiki angelegt und 108 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.