Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Harold Pupkewitz

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harold Pupkewitz
Der junge Harold Pupkewitz nach Abchluss seiner Studienzeit

Harold Pupkewitz (geb. 14. Juli 1915 in Vilnius, Polen, heute Litauen; gest. 27. April 2012 in Windhoek, Namibia[1]) war ein namibischer Geschäftsmann und Unternehmensmanager mit litauischen Wurzeln und jüdischem Glauben.

Bildung

Pupkewitz hielt einen B.Comm der University of Cape Town aus dem Jahr 1935, nachdem er die Windhoek High School in Namibia von 1929 bis 1932 besuchte.

Leben

Harold Pupkewitz siedelte im März 1925 von Vilnius mit seiner Familie nach Namibia (damals noch Südwestafrika) über. Sein Vater Max arbeitete bereits seit 1902 als Karrenhersteller. Er arbeitet seit Gründung des Familienunternehmens 1925 sein Leben lang in und für das Unternehmens seines Vaters. Von 1937 bis 1985 war er auch in der Landwirtschaft auf seiner eigenen Farm tätig.

Er war seit 14. Dezember 1952 mit Ethel, geborene Meyerovitz verheiratet. Sie haben zwei Kinder.

Karriere

Pupkewitz war unter anderem seit 1936 Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der Pupkewitz Holdings und galt als reichster Namibier. Zudem saß Pupkewitz in zahlreichen Vorständen und Beraterpositionen; seit 1997 war er persönlicher Berater des Präsidenten. Er war für seine Freude an der Arbeit bekannt und galt bis zu seinem Tod als Workaholic.[2]

Pupkewitz unterstütze 2008 die Gründung der nach ihm benannten Harold Pupkewitz Graduate School of Business an der Polytechnic of Namibia mit N$ 10 Millionen.

Auszeichnungen

  • 2001: Professional Management Review’s Diamond Arrow Award
  • 2003: PMR Business Achiever of the Year for Namibia
  • 2004: Laureate of the Namibian Business Hall of Fame

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Namibian business tycoon passes away. iNamibia.co.na, 27. April 2012 abgerufen am 28. April 2012
  2. Harold Pupkewitz feiert seinen 95. Geburtstag, Allgemeine Zeitung, 14. Juli 2010


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Harold Pupkewitz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.