Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Happy Boys

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Happy Boys waren eine jüdische Musikband in Deutschland von 1945 bis 1949.

Jack Eisner und Freunde gründeten 1945 in Cham nach ihrer Befreiung durch die US-Truppen eine jüdische Jazz-Band. Sie spielten mit in Polen vor dem Zweiten Weltkrieg vergrabenen Musikinstrumenten jiddische Musikstücke und Jazznummern in DP-Lagern für Displaced People in Deutschland. In seinem Buch erzählt Jack Eisner auch von Überlegungen, an ihren früheren Folterern aus den Konzentrationslagern Vergeltung zu üben. Dazu kam es allerdings nicht. Nachdem die Bandmitglieder 1949 nach Amerika emigierten, löste sich die Band auf.

Literatur

Jack Eisner: Die Happy Boys: eine jüdische Band in Deutschland 1945 bis 1949. Aufbau Verlag, Berlin 2004, ISBN 3351025718.

Weblink

Rezension von in DIE WELT vom 14. August 2004: Sie haben uns nicht erwischt.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Happy Boys aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.