Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Hans Harnys

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Harnys (geb. 12. Dezember 1894; gest. 4. Juni 1981) war ein nationalsozialistischer Funktionsträger.

Hans Harnys trat in die NSDAP (Mitgliedsnr. 503.299) und die SS (SS-Nr. 11.992) ein. 1932 wurde er Sturmbannführer. 1933 erfolgte seine Ernennung zum SS-Standartenführer und am 20. April 1934 wurde er zum SS-Oberführer befördert.[1] Sein letzter Dienstrang in der SS war Brigadeführer. Dieser Titel wurde ihm am 30. Januar 1942 verliehen.

Er war von 1932 bis 1934 Kommandant der 23. SS-Standarte Oberschlesien, anschließend kommandierte er bis 1935 den SS-Abschnitt XII, bevor er zum SS-Abschnitt XVI wechselte. 1937 wurde Harnys Inspekteur Stammabteilung Fulda-Werra und war von 1942 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges Kommandeur der SS-Abschnitts XXVII (Fulda-Werra) mit Dienstsitz in Weimar.

Ehrungen (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.dws-xip.pl/reich/biografie/1934/1934.html


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Hans Harnys aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.