Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Handlungsfähigkeit (Psychologie)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Handlungsfähigkeit ist eine Grundkategorie der Kritischen Psychologie.

Sie charakterisiert das Grundbedürfnis menschlich begründeten Handelns (gegenüber nur bedingtem Verhalten bei Tieren), das darauf gerichtet ist, Verfügung über die eigenen Lebensverhältnisse innerhalb der gesellschaftlichen Lebenserhaltung zu erreichen.

Siehe auch

Literatur

  • Klaus Holzkamp: Grundlegung der Psychologie. Campus, Frankfurt/M, New York 1985, ISBN 3-593-33572-7.
  • Klaus Holzkamp: Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Campus, Frankfurt/M, New York 1995, ISBN 3-593-35317-2.
  • Klaus Holzkamp: Psychologie: Verständigung über Handlungsbegründungen, in: Forum Kritische Psychologie, 36, 1996, ISBN 3-88619-774-3, S. 7-112.
  • Morus Markard: Einführung in die Kritische Psychologie: Grundlagen, Methoden und Problemfelder marxistischer Subjektwissenschaft. Hamburg, Argument, ISBN 978-3-88619-335-6.
  • Ute H.-Osterkamp: Grundlagen der psychologischen Motivationsforschung 1. Campus, Frankfurt/M, New York 1975, ISBN 3-593-32520-1 (formal falsche ISBN).
  • Ute H.-Osterkamp: Grundlagen der psychologischen Motivationsforschung 2. Campus, Frankfurt/M, New York 1976, ISBN 3-593-32521-7.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Handlungsfähigkeit (Psychologie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.