Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Chananja (Tannait)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chananja war ein jüdischer Gelehrter des Altertums, lebte und wirkte im zweiten nachchristlichen Jahrhundert und zählt zu den Tannaiten der dritten Generation.

Er war der Neffe (Bruders Sohn) und Zögling des Rabbi Jehoschua ben Chananja, wohnte in Babylonien in Nehar Peqod, wohin er nach dem Bar-Kochba-Aufstand geflüchtet war.

Er errichtete dort ein Lehrhaus und versuchte selbständig den Kalender zu interkalieren (was ein Privileg Palästinas war), was die Diaspora von Palästina vollständig unabhängig machen sollte und beinahe eine Spaltung im Judentum seiner Zeit hervorgerufen hätte.

Abgesandten des neuen Synhedrions unter Simon ben Gamaliel II. gelang es, Chananja zu disziplinieren und die Oberhoheit Palästinas anzuerkennen und auf diese Weise die Einheit zu bewahren.

Literatur

  • Weiss, dor dor ..., 1871 ff.
  • Dubnow, Weltgeschichte ... , 1925 ff. (Bd. III.)
  • Artikel Chananja, in: Jüdisches Lexikon, Berlin 1927 (Bd. I.)
  • Strack/Stemberger, Einleitung in Talmud und Midrasch, 7. Auflage, Beck, München 1982

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Chananja (Tannait) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.072 Artikel (davon 930 in Jewiki angelegt und 1.142 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.