Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Chanan Porat

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Hanan Porat)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chanan Porat, 2010.

Chanan Porat (hebr. ‏חנן פורת‎ als Chanan Spitzer; (geb. 12. Dezember 1943 in Kfar Pines, Völkerbundsmandat für Palästina; gest. 4. Oktober 2011 in Kfar Pines, Israel) war ein israelischer Rabbiner, Erzieher und Politiker,[1] Abgeordneter der Knesset für Techija, die Nationalreligiöse Partei, Tkuma und der Nationalen Union, von 1981 bis 1984 sowie 1988 (für die Nationalreligiöse Partei) und 1999 (Nationale Union).[2]

Publizierten Werke

  • Et Ahai Anohi Mevakesh (zuerst publiziert als Et Anat Anohi Mevakesh)
  • Me'at Min Ha'or
  • Recorded lectures auf Arutz Meir (MeirTV) von Machon Meir

Bibliographien

  • Gershom Gorenberg: The Accidental Empire: Israel and the Birth of the Settlements, 1967-1977, S. 480, Holt Paperbacks 6. März 2007, ISBN 0-8050-8241-7
  • Ian Lustick: For the Land and the Lord: Jewish Fundamentalism in Israel, S. 256, Council on Foreign Relations Press Juni 1988, ISBN 0-87609-036-6

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Clashes, tears in Neve Dekalim. In: Ynetnews, 17. August 2005. Abgerufen am 15. Dezember 2008. 
  2. Parties and Lists The Jerusalem Post


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Chanan Porat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.