Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Ham (Bibel)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ham (Hebräisch: חָם, Griechisch Χαμ, Aussprache: Cham) war laut dem Altem Testament (Gen 9,24) der jüngste Sohn von Noach (Noah) und gilt als Stammvater der Hamiten.

Näheres

Sein Vater Noah soll nach dem Bericht der Bibel Ham zusammen mit seinen beiden Brüdern erst im Alter von über 500 Jahren gezeugt haben: Und Noah war 500 Jahre alt; und er zeugte Sem, Ham und Jafet. (1. Mose 5,32). Ham half seinem Vater beim Bau der Arche und überlebte die Sintflut als einer von nur acht Menschen zusammen mit seiner Ehefrau. Kinder soll Ham erst nach dem Ende der Flut gehabt haben.

Gemäß der Überlieferung der Bibel in der Völkertafel der Genesis stammen alle heute lebenden Menschen von Ham, seinen Eltern sowie seinen beiden Brüdern Sem und Jafet ab.

Die Söhne von Ham sind Kusch, Stammvater eines Volks vermutlich südlich Ägyptens, Mizraim, der als Stammvater der Ägypter gilt, Put, Stammvater eines Volks vermutlich aus der Nachbarschaft Ägyptens (Libyer?) und Kanaan.

Der Fluch über Ham

Als Noah sich an vergorenem Rebensaft betrunken hatte, sah ihn sein Sohn Ham entkleidet in dessen Zelt liegen. Da er seines Vaters Blöße nicht bedeckte und es seinen Brüdern erzählte, verfluchte Noah Hams Sohn Kanaan und dessen Nachkommen, die Vorbewohner des Landes Kanaan (Palästina), bevor es von den Israeliten eingenommen wird, Knechte der anderen Menschen zu sein (Gen 9,25-27).

Dieser Fluch wurde vielfach zur populären christlichen Rechtfertigung der Versklavung von Schwarzafrikanern durch Europäer herangezogen, vor allem in den calvinistisch geprägten USA.

Irische Mythologie

In der irischen Mythologie wird angenommen, dass Leprechaun, das zentrale Wesen der irischen Mythologie, Nachkomme des Ham ist, der in der Anfangszeit der Besiedlung Irlands auf die Insel gekommen sei.

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ham (Bibel) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.