Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Haken (diakritisches Zeichen)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diakritische Zeichen
Akut ( ´ )
Breve ( ˘ )
Breve darunter (   ̮ )
Cédille ( ¸ )
übergesetzte Cédille
Doppelakut ( ˝ )
Doppelgravis
Gravis ( ` )
Haken
Hatschek ( ˇ )
Horn
untergesetztes Komma (   ̦ )
Kroužek ( ˚ )
Makron ( ¯ )
Unterstrich
Mittelpunkt ( · )
Ogonek ( ˛ )
Punkt darunter
Schrägstrich ( / )
Tilde ( ~ )
Trema ( ¨ )
Zirkumflex ( ˆ )

Der Haken (vietnamesisch dấu hỏi) ist ein diakritisches Zeichen in der vietnamesischen Schrift. Er wird über dem Kernvokal einer Silbe platziert und zeigt an, dass die betreffende Silbe im thanh hỏi (Frageton, fallend-steigender Ton) steht, einem der sechs Töne.

Darstellung des Hakens

Die Aussprache erfolgt lang und tief, der Klang ist vergleichbar mit „wahr“ in der deutschen Frage „nicht wahr?“. Der Haken sieht aus wie ein kleines Fragezeichen ohne Punkt und wird als Tonzeichen über eventuell vorhandene Breve oder Zirkumflex gesetzt. Vorlage:Absatz-L

Darstellung auf Computersystemen

In LaTeX2e kann der Haken mit der T5-Kodierung durch den Befehl \h über jeden beliebigen Buchstaben gesetzt werden.

Eingabe

Mit der deutschen Standard-Tastaturbelegung T2 wird das Zeichen als Alt Gr+p eingegeben. Diese Kombination wirkt als Tottaste, d. h. ist vor dem Grundbuchstaben einzugeben.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Haken (diakritisches Zeichen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.