Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Griesalp

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
BW

Die Griesalp ist eine Alp auf 1400 m Höhe im Kiental in den Berner Alpen, am Fuss der Blüemlisalp. Sie gehört politisch zur Gemeinde Reichenbach im Kandertal im Berner Oberland.

Griesalp ist Endstation der von Reichenbach kommenden steilsten Postautolinie Europas[1] (28 % in der Pochtenschlucht). Auf den letzten zweitausend Metern überwinden die Postautos der Linie 220 zweihundert Höhenmeter und 20 Haarnadelkurven, am schmalsten Engpass führt die Strasse durch eine 2,20 Meter breite Felslücke.[2]

Griesalp ist Ausgangspunkt für zahlreiche leichte und mittelschwere Wander- und Skitouren in allen Himmelsrichtungen. Auf und um Griesalp werden zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten angeboten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.youtube.com/watch?v=FzsmMmy98FM
  2. Sonntagszeitung vom 24. Mai 2015, Seite 72
46.54757.7616666666667


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Griesalp aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.