Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Golf von Oman

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Golf von Oman (arabisch ‏خليج عُمان‎ Chalīdsch Omān, DMG Ḫalīǧ ʿUmān; im Persischen häufig auch ‏دریای ایرانDaryā-e Īrān, „Iranisches Meer“, oder ‏دریای فارسDaryā-e Fārs, „Persisches Meer“) ist der nordwestliche Arm des Arabischen Meeres, das über die Straße von Hormus mit dem Persischen Golf verbunden ist. Er ist 560 km lang und fällt in der Tiefe von Westen (50 m) nach Osten (200 m) stark ab.

Als Zugangsweg zum Persischen Golf besitzt der Golf von Oman eine hohe strategische Bedeutung, da in den Golfstaaten wichtige Erdölfördergebiete für die Weltwirtschaft liegen. Der Golf von Oman wird im Norden vom Iran und Pakistan, im Westen von den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Süden von Oman begrenzt. Im Osten öffnet er sich zum Indischen Ozean.

24.72055555555658.326388888889


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Golf von Oman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.