Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Geschichte der Juden in Saudi-Arabien

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Gebiets des heutigen Saudi-Arabiens.

Die Geschichte der Juden in Saudi-Arabien reicht bis in biblische Zeiten zurück.

Frühgeschichte

Nach einigen Berichten tauchten Juden erstmals in der Zeit des ersten Tempels im Gebiet des heutigen Saudi-Arabien auf. Ernsthafte Einwanderung in die Arabische Halbinsel begann im 2. Jahrhundert AD. Im 6. und 7. Jahrhundert gab es eine größere jüdische Bevölkerung in Hedschas.

Region von Hedschas (Rote)

Die Stämme von Medina

Es gab drei Hauptstämme der Juden in Medina vor dem Anstieg des Islam: Banu Nadir, der Banu Qainuqa, und der Banu Qurayza. Andere Stämme in der Zeit Mohammeds:

Neuzeit

Heute gibt es praktisch keine jüdische Präsenz in Saudi-Arabien. Jüdische und christliche Gottesdienste sind auf saudi-arabischem Boden nicht genehmigt. Bevölkerungszählungen erwähnen keine Juden.

Literatur

  • Salibi, Kamal (1985) The Bible Came from Arabia London: Jonathan Cape
  • Stillman, Norman. Jews of Arab Lands, Jewish Publications Society, 1979.
  • New Standard Jewish Encyclopedia, 1992, Encyclopedia Publishing, "Aden", "Arabia", "Hadramaut"

Einzelnachweise

  1. Stillman passim.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Geschichte der Juden in Saudi-Arabien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.