Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Gershom Levy

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gershom Levy (geb. 1937 in Tel Aviv; gest. 21. März 2009) war ein israelischer Biologe und Arachnologe.[1]

Leben

Seit 1943 in Jerusalem lebend, erlangte er 1964 den Master of Science (M.Sc.) in Biologie und 1969 den akademischen Grad eines Ph.D. an der Hebräischen Universität von Jerusalem.[1]

Im Jahr 1970, nach dem Beginn seiner Arbeit über die Skorpione Israels, erhielt Levy ein Reisestipendium, um die Skorpion-Sammlungen in den Naturhistorischen Museen von Paris und London zu studieren und um Professor Max Vachon, einen führenden Skorpion-Taxonomen, in Paris zu besuchen. Besonders angetan hatte es ihm die Spinnen-Sammlung der Hebräischen Universität, die er um viele Exemplare aus Israel und den benachbarten Gebieten ergänzte.[1]

Levy veröffentlichte zahlreiche Publikationen über Spinnen und Skorpione, nach ihm wurden die Spinnenarten Galeodes levyi, Phlegra levyi, Enoplognatha gershomi, Aelurillus gershomi, Agelescape levyi Guseinov sowie Gamasomorpha gershomi Saaristo und der Skorpion Androctonus amoreuxi levyi benannt.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Yael Lubin, Efrat Gavish-Regev: In Memoriam Gershom Levy (1937–2009). In: Israel Journal of Entomology Vol. 38, 2008, S. 138. (Online; PDF; 406 kB)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Gershom Levy aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.