Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Gerschom (Sohn des Mose)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerschom (auch: Gershom oder Gersom) war im Alten Testament der älteste Sohn von Moses.

„Ich bin ein Gast geworden in fremdem Lande“ (2.Mose 18,3)

Gershom wurde auf der Sinaihalbinsel geboren, als sein Vater Moses auf der Flucht vor den Ägyptern Zuflucht im Hause des Priesters Jitro fand. Moses heiratete Jitros Tochter Zippora, die Mutter von Gershom und seinem jüngeren Bruder Eliëser.

Gershom war ein Jugendlicher, als Moses die Vision am Brennenden Dornbusch hatte, und von Gott den Auftrag erhielt, nach Ägypten zu ziehen, und sein Volk aus der Sklaverei zu befreien. Moses nahm dabei seine ganze Familie, so auch Gershom mit nach Ägypten.

In Ägypten schloss sich Gershom dem Stamm Dan an, und wurde Vater zweier Söhne, Jonatan und Schubaël.

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Gerschom (Sohn des Mose) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.