Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Georg Götz (Wirtschaftswissenschaftler)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Götz (* 1963 in Gleiritsch) ist ein deutscher Volkswirtschaftler und seit 2007 Professor für Volkswirtschaftslehre (insbesondere Industrieökonomie, Wettbewerbspolitik und Regulierung) an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Werdegang

Nach dem Studium zum Diplom-Volkswirt von 1983 bis 1989 an der Universität Regensburg promovierte Götz ebenda im Jahr 1995. Im Jahr 2002 habilitierte er an der Universität Wien. Nach verschiedenen Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universitätsassistent und Universitätsdozent erhielt er im Jahr 2003 einen Lehrstuhl am Institut für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien, bevor er schließlich im Jahr 2007 als Professor zur Universität Gießen wechselte.

Veröffentlichungen

  • Monopolistic competition and the diffusion of new technology. Rand Journal of Economics, Vol. 30, 1999, S. 679-693.
  • Technischer Fortschritt bei monopolistischem Wettbewerb, Götz, G. (1996): Volkswirtschaftliche Schriften 467, Duncker & Humblot, Berlin
  • alle Veröffentlichung auf der Website der Uni Gießen

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Georg Götz (Wirtschaftswissenschaftler) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Supermohi. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 109 Artikel (davon 2 in Jewiki angelegt und 107 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.