Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Geoff Emerick

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geoff Emerick (2010)

Geoff Emerick (* 5. Dezember 1945 in London; † 2. Oktober 2018 in Los Angeles, USA[1]) war ein britischer Tontechniker und Musikproduzent, der durch seine Arbeit mit den Beatles bekannt wurde. Mit ihnen arbeitete er an deren Musikalben Revolver, Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, The Beatles und Abbey Road.

Wirken

Die erste Aufnahme der Beatles, die Emerick als verantwortlicher Tontechniker begleitete, war Tomorrow Never Knows (1966), weil sein Vorgänger Norman Smith fortan als Produzent tätig war. Zu Emericks maßgeblichsten Erfindungen gehörte, John Lennons Stimme über ein Leslie-Lautsprecher-Kabinett aufzunehmen, was eine besondere Verfremdung der Stimme zur Folge hatte. Außerdem revolutionierte er die Aufnahmetechnik bei Pop- und Rockproduktionen durch damals völlig neue Mikrofonierungstechniken, die heute weltweit als Standard gelten.

Nach Auflösung der Beatles arbeitete Emerick insbesondere mit Paul McCartney (drei Alben) sowie unter anderen mit Elvis Costello, Art Garfunkel, America, Supertramp, Cheap Trick, Split Enz, Mahavishnu Orchestra, Jeff Beck und Nellie McKay.

2006 veröffentlichte Emerick seine Memoiren in einem Buch namens Here, There and Everywhere (ISBN 1-59240-179-1), benannt nach einem Lied der Beatles [dt. Ausgabe: Du machst die Beatles! ISBN 3-442-36746-8]. Co-Autor war der Musikjournalist Howard Massey.

Im April 2007 arbeitete Emerick unter anderem zusammen mit Oasis, den Kaiser Chiefs, Travis und Razorlight an einer Neuaufnahme des Beatles-Albums Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band. Hierfür nutzte er die originale Aufnahmetechnik aus dem Jahre 1967. Das Ergebnis dieser Arbeit wurde am 2. Juni 2007 zum 40. Geburtstag des Originalalbums auf BBC Radio übertragen.

Emerick starb am 2. Oktober 2018 in Los Angeles im Alter von 72 Jahren.[2]

Auszeichnungen

  • Je ein Grammy für Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band und Abbey Road (Beatles)
  • Grammy für das Album Band on the Run (Paul McCartney)
  • Grammy für sein Lebenswerk als Tontechniker

Weblinks

 Commons: Geoff Emerick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Geoff Emerick aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.