Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Gammelfleisch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gammelfleisch (zu gammeln, „alt werden“[1]) ist ein umgangssprachlicher, negativ besetzter Begriff für verdorbenes Fleisch[2], der insbesondere im Zeitraum von Oktober 2005 bis März 2006 während einer Welle von Fleischskandalen in Deutschland von Medien geprägt und verwendet wurde.[3]

Die Gesellschaft für deutsche Sprache wählte das Wort in der Liste Wort des Jahres 2005 an fünfter Stelle.[4]

Einzelnachweise

  1. Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 6., überarbeitete Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 2007
  2. Eintrag zu Gammelfleisch auf duden.de
  3. Justus Böhm, Holger Schulze, Daniela Kleinschmit, Achim Spiller, Wer darf Lebensmittelkrisen managen? Einfluss der Medienberichterstattung auf die Wege aus den Gammelfleischskandalen, in: Justus Böhm, Friederike Albersmeier, Achim Spiller (Hrsg.), Die Ernährungswirtschaft im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit, Band 4 der Reihe Agrarökonomie, hrsg. von , S. 273-294, hier S. 275 und Verwendungsstatistik, S. 282.
  4. gfds.de: Wort des Jahres

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Gammelfleisch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.