Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Galicia Jewish Museum

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galicia Jewish Museum in Kazimierz

Das Galicia Jewish Museum (polnisch: Żydowskie Muzeum Galicja; deutsch etwa: Jüdisches Museum Galizien) befindet sich in einer ehemaligen Fabrikhalle in Kazimierz, dem jüdischen Stadtteil von Krakau.

Geschichte

Es wurde im April 2004 vom britischen Foto-Journalisten Chris Schwarz in Erinnerung an die Zeit der Juden in Galizien vor dem Holocaust gegründet. Nach dessen plötzlichen Tod im Jahr 2007 wurde Kate Craddy neue Direktorin, gefolgt von Jakub Nowakowski im Jahr 2010.[1][2] Nach einer Übergangszeit konnte das Museum Schritt für Schritt an alte Erfolge anschließen. Das Museum zählt jährlich mehr als 30.000 Besucher aus aller Welt.[3]

Ausstellungen

Die permanente Ausstellung "Traces of Memory" (Spuren der Erinnerung) besteht aus Fotografien jüdischer Bauwerke (Synagogen, Kunstwerke, Friedhöfe, ...) im ehemaligen Galizien. Dieses Gebiet umfasst heute den Süden von Polen und Teile der Ukraine. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer 12-jährigen Kooperation zwischen Chris Schwarz und dem britischen Akademiker Jonathan Webber. Ein Teil der Ausstellung behandelt zudem die Zeit des Nationalsozialismus und das nahegelegene ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.

Im Jahr 2008 wurde die Ausstellung "Polish Heroes" (Polnische Helden) zum Thema Gerechte unter den Völkern gemeinsam mit dem Auschwitz Jewish Center in Oświęcim konzipiert.[4] Diese ist inzwischen in 6-facher Ausführung in Polen, England und Nordamerika in Gebrauch. Derzeit befindet sich eine temporäre Ausstellung über das jüdische Leben im Lemberg der Zwischenkriegszeit im Galicia Jewish Museum. Zudem werden im Museum für vorangemeldete Gruppen persönliche Gespräche mit Gerechten unter den Völkern aber auch Holocaust-Überlebenden angeboten.

Klezmer Konzert (2009)

Sonstiges

Seit 2010 ist das Galicia Jewish Museum Einsatzstelle des Österreichischen Gedenkdienstes. Deshalb ist es nun erstmals möglich neben polnischen und englischen auch deutsche Führungen anzubieten.

Regelmäßig finden Klezmer-Konzerte sowie zahlreiche andere kulturelle Veranstaltungen statt.

Quellen

Weblinks

50.05083888888919.949647222222


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Galicia Jewish Museum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.