Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Galed (Bibel)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Galed (Begriffsklärung) und Mizpa (Begriffsklärung) aufgeführt.
Das Bundesmahl auf dem Zeugnisshaufen

Galed (hebr. גַּלְעֵד, „Zeugnisshaufen“) ist der hebräische Ausdruck, mit dem Jakob den Steinhaufen bezeichnete, auf dem er mit Laban ein Bundesmahl aß. Der Steinhaufen sollte „ein Zeuge“ dafür sein, daß keiner von ihnen zum Schaden des anderen über diesen hinausgehen würde. Laban nannte ihn mit dem entsprechenden aramäisch-syrischen Wort Jẹgar-Sahadụtha (aramäisch יְגַר, „Steinhaufen des Zeugnisses“).[1][2][3] Auch gab Jakob dem Steinhaufen den Namen Mizpa (hebr. מצפה ‎, Wachtturm).[4]

Dazu heißt es in 1. Mose 31: 48 - 53 (Textbibel 1899):

"48: Da sprach Laban: Dieser Steinhaufe[n] ist nunmehr Zeuge zwischen mir und dir - deshalb nannte er ihn Galed -
49: und die Warte, indem er sprach: Jahwe möge Wache halten zwischen mir und dir, wenn wir einander ferngerückt sind.
50: Wenn du etwa meine Töchter schlecht behandeln oder noch mehr Weiber zu meinen Töchtern hinzunehmen wolltest - wenn dann niemand bei uns ist: bedenke wohl, Gott ist Zeuge zwischen mir und dir!
51: Da sprach Laban zu Jakob: Wohlan, dieser Steinhaufe[n] und der Malstein, den ich aufgerichtet habe zwischen mir und dir -
52: Zeuge soll sein dieser Steinhaufe[n] und Zeuge soll sein der Malstein; weder ich darf über diesen Steinhaufen hinausgehen zu dir hinüber, noch darfst du über diesen Steinhaufen und diesen Malstein in böser Absicht hinausgehen zu mir herüber.
53: Der Gott Abrahams und der Gott Nahors sei Richter zwischen uns, der Gott ihres Vaters. Jakob aber schwur bei dem, den sein Vater Isaak fürchtete."[5]

Einzelnachweise

  1. (Gen 31,46−53 EU)
  2. Strong's Greek and Hebrew Concordance and Lexicon. In: Strong's Greek and Hebrew Concordance and Lexicon. Abgerufen am 13. März 2016 (english).
  3. JEGAR-SAHADUTHA. In: EINSICHTEN ÜBER DIE HEILIGE SCHRIFT Bd. 1. Wachtturm-Gesellschaft, , S. S. 1275, abgerufen am 13. März 2016.
  4. (Gen 31,49 EU)
  5. Kautzsch, E. (Emil), 1841-1910; Weizsäcker, Carl von, 1822-1899: Textbibel des Alten und Neuen Testaments in Verbindung mit zahlreichen Fachgelehrten. J.C.B. Mohr, (Paul Siebeck), Tübingen (https://archive.org/stream/textbibeldesalte00kaut#page/n49/mode/2up, abgerufen am 14. März 2016).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Galed (Bibel) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.