Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Gabriella Wollenhaupt

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriella Wollenhaupt (* 21. März 1952 in Neuwied) ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin.

Leben

Wollenhaupt, geboren 1952 in Neuwied, arbeitete bis 1985 als Journalistin bei einer westdeutschen Tageszeitung und schrieb während dieser Zeit unter dem Pseudonym „Pit Murad“ ihren ersten Kriminalroman Nächstenliebe zahlt sich aus. Anschließend wechselte sie 1985 als Hörfunk-Redakteurin und Reporterin zum Westdeutschen Rundfunk nach Dortmund. Heute arbeitet sie als Fernsehredakteurin beim WDR in Dortmund.

Seit 1993 erscheinen ihre Krimis mit der Hauptfigur „Maria Grappa“ in der fiktiven Ruhrgebietsmetropole „Bierstadt“, für das unverkennbar Dortmund Pate gestanden hat. Für den 1998 gesendeten Radio-Bremen-Tatort Voll ins Herz verfasste sie das Drehbuch.

Gabriella Wollenhaupt arbeitet hauptberuflich als Fernseh-Redakteurin beim Westdeutschen Rundfunk in Dortmund. Sie veröffentlichte auch Gedichte und Kurzgeschichten. Die Lyrik ist u. a. unter www.deutsche-liebeslyrik.de und im Sonett-Archiv[1] zu lesen. Außerdem ist sie als Malerin aktiv.

Werke

  • Grappas Versuchung (1993)
  • Grappas Treibjagd (1993)
  • Grappa macht Theater (1994)
  • Grappa dreht durch (1994)
  • Grappa fängt Feuer (1995)
  • Grappa und der Wolf (1996)
  • Killt Grappa! (1996)
  • Grappa und die Fantastischen Fünf (1997)
  • Grappa-Baby (1998)
  • Zu bunt für Grappa (1999)
  • Grappa und das große Rennen (2000)
  • Flieg, Grappa, flieg! (2001)
  • Grappa und die acht Todsünden (2002)
  • Grappa im Netz (2003)
  • Grappa und der Tod aus Venedig (2004)
  • Rote Karte für Grappa (2006)
  • Grappa und die Nackenbeißer (2007)
  • Leichentuch und Lumpengeld (2008) (Historischer Kriminalroman)
  • Es muss nicht immer Grappa sein (2008)
  • Grappas Gespür für Schnee (2009)
  • Grappa und die keusche Braut (2010)
  • Grappa und die Seelenfänger (2011)[2]

Weblinks

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Gabriella Wollenhaupt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.