Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Gabriele

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele ist ein italienischer männlicher[1] sowie ein deutscher weiblicher[2] Vorname. Gabriele kommt selten auch als Familienname vor.

Herkunft und Bedeutung

Gabriele ist im Deutschen die weibliche Form des männlichen Vornamens Gabriel. Im Italienischen hingegen ist Gabriele die männliche Form des deutschen Gabriel. Die Form Gabriela ist ein weiblicher Vorname.

Evangelischer Namenstag ist am 24. März. Der katholische Namenstag ist am 29. September. Einer der Erzengel der Bibel heißt Gabriel (hebr. „Held Gottes“).

Verbreitung

Anfang des 20. Jahrhunderts war der Name Gabriele in Deutschland kaum gebräuchlich. Mitte der vierziger Jahre wurde er dann schnell populär. Vom Anfang der Fünfziger bis in die ersten Jahre der Sechziger hinein gehörte der Name ununterbrochen zu den zehn beliebtesten weiblichen Vornamen des jeweiligen Jahrgangs. Ab Anfang der Siebziger begann seine Popularität dann stark zu sinken, seit den Achtzigern werden kaum noch Mädchen Gabriele genannt. [3]

Varianten

Der Name „Gabi“ wird in Teilen der deutschsprachigen Schwulenszene auch als Bezeichnung für eine nahestehende oder befreundete weibliche Person benutzt.[4][5]

Namensträgerinnen

Namensträger

Familienname

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Gabriele aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.